Mentoren am MGG – Schüler übernehmen Verantwortung

Was die Schülermentoren an spannenden Aktivitäten anzubieten haben, wird unter Ganztagsangebote stets auf dem neusten Stand gehalten.

  • Schülermentoren 2018/19
  • Mentorenfahrt nach Straßburg

Die Mentorenausbildung

Seit dem Schuljahr 2005/06 wurden schon über 150 Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 bzw. 9 als Mentoren ausgebildet. Im Rahmen der offenen Ganztagsschule, die am MGG seit dem Schuljahr 2012/13 besteht, bieten sie in der Mittagspause oder am Mittag anderen Schülern die Gelegenheit, ihre freie Zeit abwechslungsreich zu gestalten. Das Angebot ist breit gefächert und bietet von Computer über Film und Sprachen bis hin zum Sport und Entspannung ein umfassendes Spektrum an. Dabei ist es der Schule ein Anliegen, dass Schüler, die ein solches Angebot machen und sich beteiligen wollen, nach Kräften gefördert und unterstützt werden. Dies erfolgt mit Hilfe eines Mentoren - Ausbildungsprogramms und durch eigene Ansprechpersonen für die Schüler aus dem Lehrerkollegium. Jeder Schüler, der an diesem Ausbildungsprogramm teilgenommen und als Mentor eine Veranstaltung oder ein Projekt, wie z. B. unsere AG Bogenschießen betreut hat, erhält von der Schule einen so genannten Quali - Pass, ein Dokument, das eigens für dieses Programm vom Land bereitgestellt wurde und die Besonderheit des Engagements dokumentiert.

Als Dank für die Tätigkeit als Mentor werden die Schülerinnen und Schüler zu einem Ausflug eingeladen und erhalten am Schuljahresende ihre Qualipässe im Rahmen einer Feierstunde.

Für Rückfragen stehen Frau Dette, Frau Oechsle und Frau S. Mayer zur Verfügung.

Letzte Änderung: 4. 1. 2019

Nach oben

© 2006-2019 Martin-Gerbert-Gymnasium Horb