Wettbewerb "Mathématiques sans frontières"

Wettbewerb "Mathématiques sans frontières"
Wettbewerb "Mathématiques sans frontières"

Zum ersten Mal in der 19-jährigen Geschichte des grenzüberschreitenden Wettbewerbs "Mathématiques sans frontières" konnte eine Klasse des Martin-Gerbert-Gymnasiums nach der Teilnahme auch einen Preis erringen. In diesem Wettbewerb muss die Klasse als Team die gestellten Aufgaben arbeitsteilig lösen, da einzelne Schüler die Vielzahl der gestellten Aufgaben in der vorgegebenen Zeit nicht bearbeiten können. In diesem Jahr haben mehr als 380 gymnasiale Klassen der Klassenstufen 10 und 11 mit mehr als 10 000 Schülern aus 70 Schulen teilgenommen. Für die Klasse 10d des MGG ist es ein riesiger Erfolg, mit dem 3. Platz der 10. Klassenstufe ausgezeichnet zu werden, der mit einem Geldpreis von 400 ¤ dotiert ist.

Am Mittwoch dieser Woche reiste die Klasse mit ihrem Lehrer Gerd Igney nach Karlsruhe und nahm im Rahmen des Abschlussfestaktes im großen Hörsaal der mathematischen Fakultät der Universität Karlsruhe die Auszeichnung in Empfang. Das Bild zeigt den Klassensprecher Jonathan Reichel und den Mitschüler Achim Krause bei der Preisübergabe durch den Organisator der deutschen Veranstaltung, Oberstudiendirektor Michael Wibel aus Neureut.

© 2006-2017 Martin-Gerbert-Gymnasium Horb