Martin-Gerbert-Gymnasium Horb - Leitbild

Alle am Schulleben des MGG Beteiligten sehen das Leitbild als Orientierungsrahmen, sie fühlen sich den ausgedrückten Werten und Zielvorstellungen verpflichtet und bemühen sich um deren Umsetzung.

Das Martin-Gerbert-Gymnasium ist ein Ort gemeinsamen Lebens und Lernens. SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern identifizieren sich mit der Schule und ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag. Sie begegnen einander mit Respekt und Toleranz und übernehmen Verantwortung für den Einzelnen und die Gemeinschaft. Sie unterstützen und fördern gemeinsame Ziele durch vertrauensvolle Zusammenarbeit und durch aktives Mitwirken in schulischen Gremien und Arbeitsgruppen.

Gemeinsames Leben

Im MGG begegnen sich Mädchen und Jungen und junge Erwachsene zwischen zehn und zwanzig Jahren aus dem gesamten Umland. Sie sollen zu starken und weltoffenen Persönlichkeiten heranwachsen, ihren MitschülerInnen und LehrerInnen höflich und freundlich begegnen, Aufgaben zuverlässig übernehmen, für sich und ihr Umfeld Verantwortung tragen und demokratische Spielregeln einüben. Die SMV unterstützt diesen Prozess mit eigenen Projekten und Aktionen.

SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern fördern Vertrauen und Toleranz und wehren sich gegen Gewalt, Diskriminierung, Mobbing und Rassismus. Soziales Lernen und soziale Projekte unterstreichen die Bedeutung des friedlichen Miteinanders auf der Basis ethischer Werte.

Gemeinsames Lernen

Das MGG bietet den SchülerInnen ein vielfältiges Fächerangebot im Pflicht- und Ergänzungsbereich als Grundlage einer soliden Bildung und schafft in Arbeitsgemeinschaften Raum zur Erprobung und Entwicklung ihrer Fähigkeiten. Individuelle Beratung, Unterstützung bei erkennbaren Schwächen und Förderung besonderer Fähigkeiten werden angeboten. Das Ziel unserer Schule ist es, die SchülerInnen zu selbstständigem Lernen zu befähigen, Freude an Wissen und eigener Leistung sowie an Teamarbeit zu wecken, Kreativität und Phantasie zu fördern. Fortbildungen der Lehrkräfte und unsere Feedback­kultur helfen, das Ziel zu erreichen.

Lernen für’s Leben

Am MGG lernen die SchülerInnen „fürs Leben“ und erfahren dabei wichtige Anregungen aus ihrer Umgebung. Die Schule stärkt die Bezüge zu Geschichte und Kultur auch der Region, zu Wirtschaft, Natur und Umwelt und bereichert durch eigene Veranstaltungen und Feste das kulturelle Leben der Stadt. Die kritische Auseinandersetzung mit sozialen, gesellschaftlichen und politischen Veränderungen ist Teil eines lebensnahen Unterrichts und stärkt die persönliche Meinungsbildung. Außerunterrichtliche Veranstaltungen verknüpfen theoretisches Wissen und Praxis und festigen den Zusammenhalt.

Beim Schüleraustausch, derzeit mit europäischen Nachbarländern und mit Israel, fördert das MGG die Erfahrung anderer Sprache und Kultur und öffnet den Blick für andere Lebenswelten. Das MGG bietet eine vielfältige Vorbereitung auf Ausbildung, Studium und Beruf durch Beratung und Praktika. So pflegt die Schule intensive Beziehungen zu anderen Bildungseinrichtungen wie z. B. zur Dualen Hochschule und zur Universität. Sie ermöglicht Einblicke in die Arbeitswelt durch Kontakte zu Wirtschaft und Industrie.

SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern arbeiten zusammen nach dem Motto:

MGG – MITEINANDER  GEHT’S  GUT.

Beschlossen von der Schulkonferenz am 16.12.2008
Änderungsbeschluss in der GLK im Juli  2012
Das Leitbild wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Nach oben

© 2006-2017 Martin-Gerbert-Gymnasium Horb