Der Fachbereich Ethik am MGG

Wer unterrichtet momentan das Unterrichtsfach Ethik am MGG?

Frau Hofmann, Frau Hyska, Frau Sangaré, Herr Dr. Dier

Welche Ziele verfolgt der Ethikunterricht?

Die Vorstellungen davon, was konkret als gut und als böse zu betrachten sei und wie man in be-stimmten Situationen jeweils zu handeln habe, bestimmt "die Moral". Allerdings zeichnen sich moderne und pluralistische Gesellschaften dadurch aus, dass diese moralischen Vorstellungen nicht mehr nur einfach gegeben, hingenommen und unhinterfragt befolgt werden, sondern dass sie in einem bewussten Prozess entwickelt werden müssen. Das Ziel des Ethikunterrichts ist es, diese Entwicklung eines ethischen Problem- und Wertebewusstseins im Gespräch zu begleiten und anzuleiten, um die Schüler in die Lage zu versetzen, sich in einer immer unübersichtlicheren Welt zurechtzufinden und ihr eigenes Leben sinnvoll und damit erst lebenswert zu gestalten. Unentbehrliche Orientierung hierzu bieten offene und undogmatische philosophische bzw. religiöse Perspektiven.

Welche Themen und Inhalte kommen im Ethikunterricht unter anderem zur Sprache?

Klasse 7 und 8:
• Wer bin ich eigentlich?
• Ich und die anderen
• Was ist Glück?
• Mein Leben zwischen Konsum, Medien und Natur
• Religionen: Judentum
• Projekt: "Tierethik"

Klasse 9 und 10:
• Was gibt meinem Leben einen Sinn?
• Altern und Sterben
• Gewalt und Gewaltlosigkeit
• Mensch und Natur
• Religionen: Christentum und Buddhismus
• Philosophische Ethik: Sokrates

Kursstufe 1 und 2 (zweistündig):
• Die philosophische Anthropologie im Spannungsfeld von Pluralismus, Freiheit und Schicksal
• Begründungstypen von Ethik: Tugend-, Folgen-, Pflicht-, Mitleids- und Verantwortungsethik
• Aktuelle Problemfelder von Moral: Rechts-, Technik- und Medizinethik
• Religionsphänomenologie und Religionskritik

Ethikunterricht oder Religionsunterricht?

Das Unterrichtsfach Ethik ist nicht nur inhaltlich, sondern auch rechtlich eng mit dem Unterrichtsfach Religion verbunden, da alle Schüler, die nicht an Religion als ordentlichem Unterrichtsfach teilnehmen, ab Klasse 7 den Ethikunterricht besuchen müssen (ab dieser Klassenstufe wird Ethik am MGG angeboten). Und auch umgekehrt gilt: Wer aus dem Ethikunterricht austritt, ist automatisch verpflichtet, am Religionsunterricht teilzunehmen. Ein Austritt bzw. Wechsel ist grundsätzlich nur zu Beginn des Schulhalbjahres möglich und muss der Schulleitung schriftlich mitgeteilt werden (nähere Informationen z. B. unter: https://www.ibka.org/.../Abmeldung_vom_Religionsunterricht_Farbe.pdf).

Eingestellt am 25. 8. 2015

Nach oben

© 2006-2017 Martin-Gerbert-Gymnasium Horb