TAMARIU 2016

Anstatt in Horb verbrachten siebzehn herangehende Meeresbiologen unter der wissenschaftlichen Beaufsichtigung Frau Gockels und Frau Brauns die zweite Schulwoche ihres letzten Schuljahres an der Costa Brava im schönen Tamariu.

Nach eine stundenlangen Busfahrt mit Abstecher ins Dalí-Museum in Figueres wurden zuerst die Ferienwohnungen bezogen, die wir die nächsten Tage unser zuhause nennen durften und praktischerweise alle in einem Haus lagen. Noch praktischer war jedoch, dass der Strand nur wenige Schritte entfernt war und wir so in voller Tauchermontur täglich die Bewohner des Mittelmeers beobachten konnten. Dank der Hilfe unserer Lehrerinnen und eines sehr engagierten Mitschülers, bekamen wir nicht nur Brassen aller Variationen, sondern auch Tintenfische und Krebse zu sehen. Auch wenn das Tauchen am nahegelegenen Strand schön war, wurde unser Programm von Ausflügen auf den Fischmarkt, einem weiteren schönen Strand, einer Küstenwanderung und auch einem Tag in Barcelona bereichert. Nicht zu vergessen ist auch das Abendessen, zu dem mehr oder weniger jedes Wohngrüppchen am letzten Abend seinen Beitrag aus der eigenen Küche zusteuerte. Und natürlich die tolle und lustige Atmosphäre, die uns stets begleitet hat.

Hier geht es zu den Photos auf PDF!

Text und Photos: GOC
Eingestellt am 19. 2. 2017

© 2006-2017 Martin-Gerbert-Gymnasium Horb