Was geht app?

  • Was geht app 01
  • Was geht app 02
  • Was geht app 03

Neue Medien und besondere Schüler – gut besuchte Lehrerfortbildung am MGG im Oktober 2017

Im Rahmen einer schulinternen Fortbildung (SCHILF) des Faches Soziales Lernen am MGG beschäftigten sich fast 20 Lehrerinnen und Lehrer einen Freitagnachmittag lang mit den aktuellen Herausforderungen, die ihre Schülerinnen und Schüler mit in den Unterricht bringen.

Geleitet von den fürs MGG zuständigen Präventionsbeauftragten vom Regierungspräsidium Karlruhe Frau Silke Warnecke, Frau Elvira Schäffer-Hornbach und Herr Marcel Mattner wurde in zwei Workshops mit unterschiedlichem inhaltlichem Schwerpunkt gearbeitet.

Workshop 1: „WhatsApp und Co“: Unzählige Nachrichten am Abend, belanglose Mitteilungen, teilweise leider auch sehr verletzende Aussagen in der Gruppe - auch wenn die Kommunikation der Schülerinnen und Schüler in sozialen Netzwerken privat und außerhalb des schulischen Bereichs abläuft, beeinflussen diese Aktivitäten die Gedankenwelt der Schüler so stark, dass sie sich indirekt auf die Lernatmosphäre im Unterricht auswirken. Gemeinsam sammelten die die Teilnehmer dieses Workshops Ideen und entwickelten mögliche Lösungswege und Strategien, wie am MGG diesen Problemen zukünftig gezielt entgegengewirkt werden kann.

Workshop 2: „Umgang mit besonderen Schülern“: In den zunehmend heterogenen Klassen fordern immer mehr Kinder mit Besonderheiten und mehr oder weniger auffälligem Verhalten die individuelle Zuwendung der Lehrkräfte. Wie diesen Herausforderungen im Einzelfall kreativ und mit lösungsorientierten Gesprächen begegnet werden kann, wurde von den Teilnehmern dieses Workshops intensiv bearbeitet und in Rollenspielen nachempfunden.

Ausgehend von den Impulsen dieses Nachmittags wird die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer an diesen Herausforderungen nun weitergehen.

Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen, die sich mit uns bei diesen wichtigen Themen auf den Weg gemacht haben, für ihr großes Engagement in den beiden workshops.

Text und Photos: Bettina Göhner und Elke Hespelt (Fachschaft SOZL, Oktober 2017)
Eingestellt am 8. 11. 2017

Nach oben

© 2006-2017 Martin-Gerbert-Gymnasium Horb