Bilder der Ruder-AG

  • Ruder-AG 2012 1
  • Ruder-AG 2012 2

Anlässlich der Projekttage 2012 entstanden diese Aufnahmen von der Ruder-AG. Man sieht: Sie ist aktiv wie eh und je.

Photos: OES

Die AG Rudern

Die Ruder-AG ist eine der vielen Arbeitsgemeinschaften des Martin-Gerbert-Gymnasiums. Sie besteht bereits seit mehreren Jahren und wurde 2001 von Stephan Oechsle gegründet.

Weltweit gesehen gilt Deutschland als die Rudernation Nr.1, wenn man die Zahlen der Medaillen bei den Olympischen Spielen zugrunde legt. Gewiss sind diese Erfolge das Aushängeschild des Rudersports. Doch dahinter verbirgt sich eine Sportart, die für Schüler mehr bietet als bloßer Leistungssport. Jugendliche erleben Freude an einer Bewegung, die nahezu alle Muskeln auf Hochtouren bringt. Sie erleben eine Mannschaftssportart, in welcher der Teamgeist zu einem Erlebnis wird. Sie erleben eine bewegte Natur, die aus der Wasserperspektive ein völlig neues und abenteuerliches Gesicht erhält.

Chronik:

Für das Martin-Gerbert-Gymnasium waren alle Voraussetzungen für ein sinnvolles Schülerrudern erfüllt: Die Lage der Schule am Neckar, ein sehr gut geeignetes Grundstück mit Bootshaus direkt neben der Schule sowie zehn Ruderboote, die uns die Abteilung Rudern des ASV Horb zur Verfügung stellte.

Die Etablierung des Rudersports am MGG gelang also in den ersten Jahren auf der Basis einer Kooperation Schule-Verein. Vor allem den Mitgliedern der ersten Jahre kommt das Verdienst zu, die Ruderboote im Schuppen des Badgeländes neben dem MGG aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und wieder ins Wasser gelassen zu haben. Ungezählte Stunden verbrachte die AG damit, die alten, aber feinen Boote wieder „neckarfest“ zu machen. Jeden Freitagnachmittag und an vielen Wochenenden trafen sich die Fans, um zu hobeln, schmirgeln, lackieren und letzten Endes auch zu ... rudern!

Mit der Gründung der ASV Abteilung Kanupolo mussten die traditionellen Ruderboote im Bootshaus am alten Freibadgelände den Kanus Platz machen. Erfreulicherweise konnten wir die Boote vom ASV übernehmen und einige Monate im Schulgarten unter Planen sowie im Keller des MGG zwischenlagern.

Während die Boote also mal wieder ruhten, lief die Planung eines eigenen Bootshauses auf Hochtouren. Im Frühjahr konnte mit dem Bau im Garten der Schule direkt am Neckar begonnen werden.

Architekt Thomas Hellener plante und koordinierte die Arbeiten. Mit Hilfe des Bauhofs der Stadt konnte das Fundament erstellt und das Bootshaus gebaut werden. Der Freundeskreis des Gymnasiums mit seinem Vorsitzenden Wolfgang Schmid übernahm den Löwenanteil der nicht unerheblichen Materialkosten und trug damit wesentlich zum Gelingen des Projektes bei.

Die Ruder-AG unter Leitung von Stephan Oechsle zeichnet in den letzten Wochen für den Innenausbau des Hauses verantwortlich, so dass die Holzboote nun auf soliden Regalen gelagert werden können.

Es wird mit ehrgeizigen Absichten oder einfach nur zum Spaß bei Wind und Wetter den Neckar auf- und abwärts gerudert.

2017 kam ein Kanu zur Sammlung hinzu, das in einer feilerlichen Bootstaufe eingeweiht wurde.

Text und Photos: OES
Letzte Änderung: 31.07.2017

Nach oben

Logo

© 2006-2017 Martin-Gerbert-Gymnasium Horb